Krankheitsursachen - Viva-Sanitas, Praxis für Naturheilkunde (TCM) + Physiotherapie, Werner Lachenmaier

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Krankheitsursachen

TCM*-Praxis

Zu Krankheiten kommt es, wenn die Energie der Leitbahnen und Funktionskreise sich im Ungleichgewicht befindet. Die Chinesen unterscheiden zwischen äußeren, inneren und neutralen Faktoren

Äußere Faktoren (6 klimatischen Exzesse):

Wind, Feuchtigkeit, Kälte, Hitze, Trockenheit und das Feuer (als Entzündung).
Diese Faktoren entsprechen den klimatischen Einflüssen, die von außen kommen und spielen auch bei Infektionskrankheiten eine Rolle (s. Infektionen/Viren).

Innere Faktoren (7 Emotionen):

Freude (Genuß), Ärger, Besorgnis, Nachdenken, Trauer, Angst und Schreck.
Die inneren Faktoren entsprechen der seelischen Befindlichkeit. Bei Überbetonung beeinträchtigen sie den Energiepegel des jeweiligen Funktionskreises.

Die neutralen Einflüsse sind:
Essen und Trinken, Bewegung und Arbeit, Sexualität...
Diese sollten ebenfalls im Gleichgewicht sein.

Sauberes Wasser, ausreichend Nahrung, Heizung im Winter sind für uns selbstverständlich. Angemessene Kleidung (im Winter Schutz vor Kälte und Zugluft, im Sommer Schutz vor Hitze und direkter Sonneneinstrahlung) sollten ebenso selbstverständlich sein.
Ein ausgewogenes Seelenleben, Ausgeglichenheit: Alle Empfindungen zulassen ohne sie exzessiv auszuleben und ohne Festkleben an einer Emotion.
Ausreichend und ausgewogene Bewegung, Essen und Trinken, Sexualität: Nicht zu viel, nicht zu wenig.
Auch sollte man mit Genußmitteln wie Alkohol und Kaffee sparsam umgehen und Tabak am besten meiden.



 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü